Schließe
die

Jeden Tag, das ganze Jahr lang bessern unsere Mitarbeiter getragene Jeans aus. Aber die Lücke ist größer als auf einem Paar gut gebrauchter Jeans.

In vielen Ländern liegt der nationale Mindestlohn unter den tatsächlichen Lebenshaltungskosten. Und das ist eine Lücke, die wir alle gemeinsam schließen können.

Etwa 60 % unserer Kleidungsstücke werden in Europa hergestellt, wo die Löhne in der Regel die Grundkosten der Lebenshaltung, wie z. B. Nahrung, Gesundheitswesen und Bildung, abdecken bzw. darüber liegen.

> In vielen Ländern liegt der nationale Mindestlohn unter den tatsächlichen Lebenshaltungskosten. Und das ist eine Lücke, die wir alle gemeinsam schließen können.

Alle unsere Fairtrade-zertifizierten Kleidungsstücke aus Bio-Baumwolle werden in Indien hergestellt, wo die nationalen Mindestlöhne, die von der jeweiligen Landesregierung festgelegt werden, je nach Region unterschiedlich ausfallen. Und in vielen Fällen sind diese nicht gesetzlich bindend.

Wir haben vor ein paar Jahren die Initiative "Existenzsichernde Löhne" in Zusammenarbeit mit unserem indischen Lieferanten Armstrong ins Leben gerufen. Existenzsichernde Löhne schließen die Lücke zwischen den nationalen Mindestlöhnen und den tatsächlichen Lebenshaltungskosten. In der Praxis bedeutet dies, dass die Arbeiter bei der Herstellung von Nudie Jeans-Kleidungsstücken höhere Löhne erhalten.

Wir zahlen die existenzsichernden Löhne nur für unsere Produktion. Wenn eine andere Marke einschreitet, um zu produzieren, muss diese ihre eigene Verantwortung für bessere und fairere Bedingungen übernehmen.

Gemeinsam mit unseren Lieferanten verpflichten wir uns dazu, eine sichere, faire und ethische Arbeitsumgebung zu gewährleisten.

Wir führen regelmäßig Sozialaudits und Verlaufskontrollen in all unseren Werken durch. Die Audits sollen gewährleisten, dass Normen befolgt werden sowie herausfinden, wo Verbesserungen vorgenommen werden können.

Wir sind in diesen Dingen transparent. Zusammenfassungen der Audits können auf unserer Website heruntergeladen werden. Sie beinhalten die Ergebnisse aus den letzten Audits sowie einen Handlungsplan für Verbesserungen.

Die einzige Konstante ist der Wandel. Wir arbeiten mit einer Reihe von Organisationen zusammen, um unsere Fähigkeiten im Bereich sozialer und umweltbezogener Nachhaltigkeit zu verbessern.

Chetna-Koalition

Die Chetna-Koalition (ChetCo) ist eine Lieferkettenkoalition aus Textilmarken, die mit Bio-Baumwolle und der Bauernschaft Chetna Organic zusammen arbeiten.

Da die Nachfrage durch eine Vorbestellung von Baumwolle an die Landwirte innerhalb von Chetna Organic kommuniziert wird, haben diese die Chance, ihre Landwirtschaft zu planen und ihr Einkommen zu sichern.

Stoff Austausch

Textile Exchange ist eine globale Nonprofit-Organisation, deren Ziel es ist, die Textilbranche nachhaltiger zu gestalten. Nudie Jeans ist seit 2009 Mitglied.

Fairtrade-Baumwolle

Durch den Anbau von Bio-Baumwolle, die Fairtrade-zertifiziert ist, können Landwirte ihre Baumwolle tatsächlich zu einem höheren Preis als den für konventionelle Baumwolle geltenden globalen Marktpreis verkaufen. Da sie die Baumwolle als Fairtrade verkaufen, erhalten die Landwirte eine Fairtrade-Prämie, die sie in ihre Gemeinden, den Bau von Schulen, Straßen und Einrichtungen des Gesundheitswesens investieren können. Die Prämie wird mit Lizenzgebühren aus verkauften Fairtrade-Kleidungsstücken bezahlt.

Fair Wear Foundation